Privatgarten in Braunschweig

Gartengestaltung mit Zen-Anleihen

Die Kombination der Grundformen Kreis und Rechteck beziehungsweise Quadrat ist essentiell in asiatischer Gestaltung und Symbolik. Was die japanische Flagge auf den Punkt bringt – eine zum Kreis stilisierte rote Sonne auf weißem Rechteck – taucht im asiatischen Kulturkreis in den verschiedensten Lebensbereichen auf. Im Privatgarten von Martina und Wilfried Rusniok bildet eine orangefarbene, hinterleuchtete Glasplatte mit einem kreisrunden Ausschnitt, der an eine aufgehende Sonne erinnert, einen ausdrucksstarken Akzent an der Stirnwand der Terrasse. Gestalterisch antwortet diese farbige Fläche auf einen Brunnen der amerikanischen Künstlerin Allison Armour, den Ehepaar Rusniok in England kaufte und auf einer quadratischen Kiesfläche in ihrem Privatgarten platzierte. Dieser kunstvolle Brunnen mit Namen „Aqualens“ besteht aus einer mit Wasser gefüllten Acrylglaskugel auf einer kreisrunden Edelstahlbasis und erleuchtet den Garten in der Dunkelheit mit seinem poetischen Lichtspiel.

Kreis und Quadrat, Sonne und Wasser – diese Elemente symbolisieren im Chinesischen Ying und Yang, Tag und Nacht. Die Farben Orange und Rot stehen für Freude und Glück. Die Kombination von beidem verleiht dem neu gestalteten, rund 600 Quadratmeter großen Garten von Martina und Wilfried Rusniok in Braunschweig einen Hauch von asiatischem Lebensgefühl. „Ich habe seit 25 Jahren beruflich viel in China und Taiwan zu tun,“ erklärt Wilfried Rusniok. Der Elektrontechnik-Ingenieur und seine Frau bereisen diese Länder regelmäßig – und begeistern sich beide für die klare, schnörkellose und harmonische Formensprache, die langläufig mit Zen assoziiert wird. Als die Neugestaltung des Gartens an ihrem Haus anstand, beauftragten die Rusnioks erst verschiedene Landschaftsplaner mit Entwürfen. „Diese entsprachen allerdings durchweg nicht unseren Vorstellungen,“ resümiert Wilfried Rusniok. Die Bauherren fingen an, Fachbücher und Zeitschriften für Garten und Gartengestaltung zu wälzen. „Insbesondere meine Frau hat sich in bewundernswerter Weise in diese Themen eingearbeitet und sich innerhalb eines Jahres eine ganze Menge Fachwissen angeeignet,“ so der Ingenieur. Martina Rusniok nahm die Planung schließlich selbst in die Hand; orderte den Brunnen, der bei der renommierten Chelsea Flower Show in London ausgezeichnet worden war, erstellte eine ambitionierte Gartenplanung inklusive Terrassen- und Rasenflächen, mit Cortenstahl eingefasster Hochbeete – und einen Pflanzplan, der den Wunsch der Bauherren nach einem pflegeleichten, immergrünen Garten spiegelt. „Unser neuer Garten sollte klar und aufgeräumt gestaltet sein, auch im Winter gut aussehen und einfach zu pflegen sein,“ so Martina Rusniok. Sie entschied sich für Bambus, Buchs und Bodendecker, die in den Hochbeeten gestaffelt gepflanzt wurden.

Galerie

Für die Terrassenflächen – insgesamt rund 100 Quadratmeter, mit einem Sitzbereich am Haus und einem zweiten Sitzplatz zwischen den seitlichen Hochbeeten – suchten die Bauherren lange nach einem möglichst glatten, großformatigen, grauen Stein. „Wir dachten erst an Schiefer, der war in dieser Plattengröße jedoch nicht in ausreichender Stärke zu haben,“ so Wilfried Rusniok, der sich durch das Sortiment unzähliger Fachhändler und Hersteller suchte, bis er bei einem Besuch des Metten-Mustergartens in Overath fündig wurde: „Der Betonstein Boulevard entsprach exakt unseren Vorstellungen von einem geradlinigen, eleganten Bodenbelag im Außenbereich. Auf den Terrassenflächen haben wir Platten im Format 60 x 60 Zentimeter verlegt, an den Rändern teilweise auf das kleinere Format 30 x 60 Zentimeter zurückgegriffen – und das weiße Kiesbett um den Brunnen herum mit schmalen Platten im Format 15 x 30 Zentimeter eingefasst.“ Als langlebiger, eleganter Stein ergänzt Boulevard den so modernen wie außergewöhnlichen Garten der Rusnioks. Und bildet das perfekte Passepartout für eine Gestaltung, die starke Farben und Formen mit einer Materialvielfalt von Edelstahl, Acrylglas, Glas bis Cortenstahl verbindet – zu einem Gesamtkunstwerk mit asiatischen Anleihen.

Bautafel

Projekt:

Privatgarten Rusniok, Braunschweig

Farben und Formate:

Boulevard Nardo
Nardo

60 x 60 cm
60 x 30 cm
15 x 30 cm

Entwurf:

Martina Rusniok, Braunschweig

Verarbeiter:

Detlef Priesz Garten- und Landschaftsbau, Cremlingen

Fläche:

ca. 100 m²