Wassertreppe, Sipplingen Bodensee

Im Zuge der Neugestaltung des Uferbereichs der Gemeinde Sipplingen hat die Bodensee-Wasserversorgung eine Wassertreppe direkt am Landungsplatz errichtet. Großzügige Sitzstufenmit Blick auf den Bodensee, ein Brunnen mit Wasserlauf, hochaufragende Glasstelen mit Informationstafeln zum wichtigsten Wasserversorger Baden-Württembergs sind die herausragenden Elemente dieses beeindruckenden Bauwerks.

Ausladende Sitzstufen führen sowohl vom See, wie auch vom Ort her zu einem Plateau, auf welchem ein Brunnen steht. Der Durchmesser des Brunnentrogs beträgt 1,60 m und entspricht somit dem Durchmesser der großen Leitungen, die das Trinkwasser in Richtung Norden transportieren. Der Überlauf des Brunnens bildet einen Wasservorhang und ergießt sich in eine Rinne, welche das Wasser zum See zurückführt. Östlich wird die Treppe von Glasstelen begrenzt, die mit den Farben blau und grün das Farbenspiel des Bodensees aufnehmen. Die rote Stahlwand ist die westliche Begrenzung des Bauwerks. Auf der großen Außenfläche informieren Tafeln über den Bodensee als Trinkwasserspeicher und die Aufgaben der Bodensee-Wasserversorgung.

Galerie

Bautafel

Projekt:

Wassertreppe, Sipplingen Bodensee

Farben und Formate:

MeLaLiniaGranithellOberflaeche776ret7
Granithell

10 x 20 x 8 cm

20 x 20 x 8 cm 

20 x 30 x 8 cm 

Architekt:

BMT Architekten, Konstanz

Bauherr:

BWV Wasserzweckverband und die Gemeinde Sipplingen

Fläche:

400 m²

Fertigstellung:

2011