METTEN FreiRaum-Gespräche No. 04 "Grün ist die Hoffnung"

23.11.2021 Despina Sarigiannidou Veranstaltungen

Gemeinsam von Projekten lernen, den Blick über den Tellerrand hinauswerfen, fachlich diskutieren und Erfahrungen austauschen – das ist das Erfolgsrezept der Veranstaltungsreihe „FreiRaum-Gespräche“, die wir seit einigen Jahren veranstalten. Üblicherweise dienen architektonisch und/oder landschaftlich herausragende Orte als Kulisse für den Branchentreff mit Vorträgen hochkarätiger Fachleute aus dem Bereich Hoch- und Städtebau, Garten- und Landschaftsplanung. So fanden die „FreiRaum-Gespräche“ bis dato unter anderem im SANAA-Gebäude des UNESCO-Welterbe Zollverein, in der Cragg Foundation mit Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal oder im Kunstmuseum Bonn statt. Pandemiebedingt gab es nun die erste rein digitale Veranstaltung der Reihe, aufgezeichnet in Bergisch Gladbach. Für diese besondere Ausgabe der „FreiRaumGespräche“ am 10. November via Zoom hatten sich rund 300 Teilnehmer angemeldet.

Unter dem Motto „Grün ist die Hoffnung“ – was, wie Initiator Dr. Michael Metten eingangs betonte, keinerlei parteipolitischen Bezug hat – wurden dringliche Fragen der Zeit mit den geladenen Referenten Prof. Christoph Mäckler, Andreas Kipar und Christoph Kluska interdisziplinär diskutiert. Vor welche Herausforderungen stellen uns die Klima- und Corona-Krisen bei der urbanen Stadtgestaltung? Was bedeutet uns Grün in der Innenstadt? Und was sind nachhaltige Lösungsansätze? Wie sieht die Stadt von morgen aus?

Hier finden Sie den vollständigen Pressetext.

PS. Die nächste Veranstaltung FreiRaum-Gespräche N° 05 "Auf dem Radel vor mir fährt ein..." findet am 10. Mai 2022 um 15.00 Uhr im Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln statt.

Galerie