1. FC Köln Benefiz-Veranstaltung.

06.02.2017 Ina Pütz Veranstaltungen

Der gute Zweck: Investition in die Jugend

Das Netzwerk garten+design aus dem Kölner Rheinauhafen veranstaltete eine Benefiz-Veranstaltung und sammelte 2.500 Euro für die gemeinnützige Stiftung des 1. FC Köln. „Eine tolle Aktion, die sicher nicht zum letzten Mal stattgefunden hat“, erklärt Bastian Imenkamp, Repräsentant der Firma METTEN Stein-Design aus Overath.

Als Höhepunkt der diesjährigen Passagen lud das Netzwerk garten+design seine Kunden und Passagen-Besucher zu einem gemeinsamen Benefiz-Abend ein. Nach kulinarischer Verköstigung mit passender Weinbegleitung am Außengrill wurden im lockeren Rahmen einer Tombola, die Gewinner der Lose gezogen, die im Vorfeld während der gesamten Passagenzeit an die Besucher verkauft wurden. Zu gewinnen gab es erlesene Designstücke aus dem Sortiment von garten+design. Attraktion des Abends: Die Versteigerungen des FC-Trikots unterschrieben von Konstantin Rausch und eines Fußballs mit den Unterschriften aller FC-Profis. Highlight war der nahezu lebensgroße „Hennes“ mit Schal und Signatur von Toni Schumacher, um den sich ein spannender Bieterkrimi entbrannte.

Unterstützt wurde das Leuchtturmprojekt der gemeinnützigen Stiftung „Mer stonn zo Dir“ des 1. FC Köln, der hier sein vielfältiges gemeinnütziges soziales Engagement bündelt. Seit dem Startschuss 2010 hat das Projekt „1:0 für Deinen Ausbildungsplatz“ mehr als 500 Jugendliche in ein Arbeitsverhältnis vermittelt. Im Fokus stehen insbesondere schwer vermittelbare Jugendliche, die aufgrund ihrer schulischen Bildung oder dem sozialen Umfeld nicht immer die besten Voraussetzungen besitzen, um den ersten Schritt ins Arbeitsleben auf eigenen Füßen zu bewältigen. Des Weiteren werden durch dieses Projekt ebenso junge Zuwanderer begleitet. Gemeinsam mit dem Caritasverband für die Stadt Köln e.V. möchte die Stiftung 1. FC Köln durch dieses Projekt die Jugendarbeitslosigkeit in Köln aktiv bekämpfen.
„Nicht nur, dass alle Unternehmen von Garten+Design ausbilden“, erklärte Bastian Imenkamp, Repräsentant von METTEN Stein+Design aus Overath „wir fanden die Idee einfach wunderbar, allesamt in die Zukunft der Jugend zu investieren.“ garten+design sind acht innovative Unternehmen sowie ein Planungsbüro, die sich im Kölner Rheinauhafen einen Showroom teilen.

Insgesamt kamen an dem Benefiz-Abend 2.500 Euro zusammen, die nun an die Stiftung übergeben wurden. „Ein wirklich schöner Abend, mit sehr guter Stimmung. Wenn dabei noch etwas Gutes herauskommt, ist das doch eine feine Sache“, freut sich Bastian Imenkamp. „Dieser Aktion werden sicher noch weitere folgen!“