Conceo freischwebende Stufen

Freischwebende Stufen

Freischwebende Treppen scheinen regelrecht zu schweben und bieten somit ganz besondere Akzente für Ihre Gartengestaltung. Das Conceo-Programm bietet gestrahlte, samtierte und schalungsglatte Ansichtsflächen in fünf verschiedenen Farben.

Eigenschaften

  • Großformatiges Plattensystem mit hochwertigen Ansichtsflächen durch die Verwendung von Naturstein-Edelsplitten in Kombination mit einem speziell entwickelten Strahlverfahren in den Farben Anthrazit und Granithell.
  • Durch die großen Formate reduziert sich der Fugenanteil in der Fläche.
  • Die großformatigen Conceo-Platten in 8 cm Steindicke sind auch als frei schwebende Stufenplatten mit bearbeiteten Sichtkanten erhältlich. Ideal zur Gestaltung innovativer Treppenlösungen.
  • Trittsicher.
  • Mit einer sehr feinen und dichten Hochleistungsbeton-Oberfläche in Alpinweiß, samtiert®, Diamantgrau, samtiert® und Meteor-anthrazit, samtiert®. Der Hochleistungsbeton entlüftet sich im Gegensatz zu herkömmlichem Beton selbständig. In Kombination mit der besonderen Oberflächenbearbeitung des Samtierens entsteht eine samtartige und elegante Betonoberfläche. 

GESTALTUNGSTIPP

Kombinieren Sie dieses Produkt mit Stelen, Stufen, Mauerscheiben etc. aus dem ConceptDesign-Sortiment. Wir empfehlen die Farben CD 0101 (zu Basaltanthrazit), CD 0107 (zu Meteoranthrazit), CD 1507 (zu Diamantgrau) CD 7107 (zu Alpinweiß) und CD 5001 (zu Granithell).

Abmessungen

PLATTENLÄNGE
in cm
BREITE
in cm
DICKE
in cm
DINNUTZUNG
75 75 8 DIN 1045/EN 206  
150 75 8 DIN 1045/EN 206
150 150 8 DIN 1045/EN 206

Galerie

Technische Produktinformationen

Bodenplatte mit feingestrahlter Oberfläche und Sichtbeton-Oberfläche.

DIN 1045/EN 206

Abmessungenm² je LageGewicht ca. kg je m²Berechnungseinheit
75 x 75 x 8 cm 0,56 180
150 x 75 x 8 cm 1,13 180
150 x 150 x 8 cm 2,25 180


Stufenplatte mit feingestrahlter Oberfläche. 4 Sichtkanten bearbeitet.

DIN 1045/EN 206

Abmessungenm² je LageGewicht ca. kg je m²Berechnungseinheit
75 x 75 x 8 cm 0,56 180
150 x 75 x 8 cm 1,13 180
150 x 150 x 8 cm 2,25 180

Verlegehinweise für Conceo freischwebende Stufenplatten

1. Überprüfung der Lieferung

Die Conceo freischwebenden Stufenplatten werden liegend auf Paletten angeliefert. Die Paletten können mit dem LKW-Kran bzw. -Stapler abgeladen werden. Die Lagerfläche muss eben und standsicher sein. Die angelieferten Paletten sind so zu lagern, dass die Ware vor Beschädigungen und Verschmutzungen geschützt ist.

Vor dem Einbau ist das gelieferte Material mit den Bestell- bzw. Lieferscheinangaben auf Übereinstimmung zu prüfen. Beschädigungen auf Grund von Transport und Abladung sind auf dem Lieferschein zu vermerken.

Stufenplatten mit erkennbaren Mängeln dürfen nicht eingebaut werden. Nach erfolgtem Einbau können Reklamationen nicht mehr anerkannt werden. 

2. Farb- und Strukturunterschiede

Da Betonelemente aus den Naturprodukten Kies, Splitte, Sand und Zement hergestellt werden, sind auch ihre Farben natürlichen Schwankungen unterworfen. Ein heller Sand oder ein dunkler Zement – schon kann die Farbe oder auch die Oberflächentextur etwas variieren.

Leichte Unterschiede an der Oberfläche der Elemente, vor allem zwischen den verschiedenen Formaten, sind technisch unvermeidbar und daher kein Reklamationsgrund.

3. Verlegung

Conceo Treppen Aufbau 01

Conceo Treppen Aufbau 02

Conceo Treppen Aufbau 03

Conceo Treppen Aufbau 04

 

Die Conceo-Stufenplatten für freischwebende Stufenanlagen sind in den Standardmaßen 75 x 75 x 8, 150 x 75 x 8 und 150 x 150 x 8 cm und auf Wunsch in weiteren Sondermaßen erhältlich.

Die Sichtkanten der Conceo-Stufenplatten können auf Wunsch allseitig bearbeitet werden. Aus ästhetischen Gründen kann die Einrahmung des Fundamentes mit Alessio Stelen in ähnlichem Farbton ausgeführt werden. (s. Fotos unten)

Unsere Conceo freischwebenden Stufenplatten werden auf einem ca. 20 cm dicken, frostfrei gegründeten und wasserdurchlässigen Fundament aus Magerbeton verlegt. Der Baugrund unter dem Magerbeton ist nicht mit einer konstanten Neigung, sondern abgestuft auszubilden.

Die Auflagerung der Stufenplatten erfolgt jedoch durch vollflächiges Vermörteln. Um Spannungen in Folge unterschiedlichem Schwinden von Fundament und Stufenplatten zu vermeiden, sollte der Unterbau möglichst ausgetrocknet sein. Die Stufen dürfen maximal 30% ihrer Länge bzw. Breite auf einer oder zwei Seiten über das Fundament auskragen. Für einen freitragenden Einbau auf seitlichen Wangen eignen sich die Standardplatten nicht.

Zum Verkleben sollte die Fundamentoberfläche und die Unterseite der Conceo-Stufenplatte mit einem "Haftgrund" versehen werden. Als Mörtel eignet sich ein frostbeständiger Flexmörtel. Zur besseren Haftung sind die Unterseiten der Stufenplatten aufgeraut. Eine Verlegung auf Trittschallmatten oder sonstigen Folien ist nicht zulässig.

Zur schnellen Entwässerung der Oberfläche ist ein Gefälle von 1 % vorzusehen.

Das Verlegen der Conceo-Stufenplatten sollte mit einem Vakuum-Sauger erfolgen. Das Gewicht der Platten in der Dicke 8 cm beträgt je nach Stufengröße zwischen 100 und 400 kg (180 kg/m2) je Element.

Die Treppenanlage darf erst nach Aushärtung des Verlegemörtels begangen werden. Für Sonderlösungen, z.B. Platten mit Ausklinkungen, Platten mit Sondermaßen, Stufenanlagen mit großen Auskragungen, Platten mit Einbauteilen für die Elektrik oder mit Fußrosten etc., kontaktieren Sie uns bitte.

Aufbauhinweise

Aufbauhinweise für eine freitragende Stufenanlage mit Conceo-Stufenplatten

Die Conceo-Stufenplatten für freitragende Stufenanlagen sind in den Standardmaßen 75 x 75 x 8, 150 x 75 x 8 und 150 x 150 x 8 cm und auf Wunsch in weiteren Sondermaßen erhältlich.

Die Conceo-Stufenplatten eignen sich für die vollflächige Auflagerung in einem Mörtelbett. Die Stufen dürfen maximal 30% ihrer Länge bzw. Breite auf einer oder zwei Seiten über das Fundament auskragen. Für einen freitragenden Einbau auf seitlichen Wangen eignen sie sich die Standardplatten nicht.

Die Steller der Conceo-Stufenplatten sind allseitig bearbeitet. Aus ästhetischen Gründen sollte der Steller des Fundaments dunkel gestrichen werden. In Folge der Schattenwirkung sind diese dann nicht mehr wahrnehmbar.

Die Fundamentierung der Conceo-Stufenplatten erfolgt wie bei einer „normalen" Stufenanlage. Die Auflagerung der Stufenplatten erfolgt jedoch durch vollflächiges Vermörteln. Um Spannungen in Folge unterschiedlichem Schwinden von Fundament und Stufenplatten zu vermeiden, sollte der Unterbau möglichst ausgetrocknet sein.

Zum Verkleben sollte die Fundamentoberfläche und die Unterseite der Conceo-Stufenplatte mit einem "Haftgrund" versehen werden, als Mörtel eignet sich ein frostbeständiger Flexmörtel. Zur besseren Haftung sind die Unterseiten der Stufenplatten aufgeraut. Eine Verlegung auf Trittschallmatten oder sonstigen Folien ist nicht zulässig.

Zur schnellen Entwässerung der Oberfläche ist ein Gefälle von 1% vorzusehen.

Das Verlegen der Conceo-Stufenplatten sollte mit einem Vakuum-Sauger erfolgen. Das Gewicht der Platten beträgt je nach Stufengröße zwischen 281 und 551 kg (180 kg/m²) je Element.

Die Treppenanlage darf erst nach Aushärtung des Verlegemörtels begangen werden.

Für Sonderlösungen, z.B. Platten mit Ausklinkungen, Platten mit Sondermaßen, Stufenanlagen mit großen Auskragungen, Platten mit Einbauteilen für die Elektrik oder mit Fußrosten etc. fragen Sie uns bitte an.

Gesonderte Einbauhinweise zu Sichtbeton finden Sie unter „Conceo in der Praxis“.

Conceo Treppen Aufbau 01

Conceo Treppen Aufbau 02

Conceo Treppen Aufbau 03

Conceo Treppen Aufbau 04

Downloads