Werkberichte

Bei vielen öffentlichen Plätzen und Boulevards in Europa hat man sich für Steine aus dem METTEN-Sortiment entschieden. Diese Orte sind Prüfstein und Beleg für eine Qualität, die Lebensfreude trägt und verbreitet - über viele Jahrzehnte.

Opernboulevard Hamburg

Mit dem sandbeigen Betonstein „Boulevard“ von METTEN Stein+Design hat sich die Dammtorstraße zwischen Stephansplatz und Gänsemarkt zum modern und großzügig gestalteten Boulevard gewandelt.

Lessing-Theater Wolfenbüttel

Auf rund 1.900 m² vermittelt das Betonsteinpflaster „Palladio“ von METTEN Stein+Design in Materialität, Farbe und Design eine harmonische Koexistenz mit dem historischen Gebäudecharakter.

Berliner Tor Hamburg

Ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept. Wie kann eine Millionenmetropole wie Hamburg den Individualverkehr minimieren und ihren Bürgern attraktive, flexible und bequeme Alternativen zum eigenen PKW bieten?

Zentralplatz Koblenz

Mit atemberaubender Architektur verleiht der skulpturale Kulturbau „Forum Confluentes“ in Symbiose mit dem Einkaufszentrum „Forum Mittelrhein“ dem Zentralplatz Bedeutung.

Privatobjekt bei Hamburg

Die dunklen, großformatigen Umbriano-Platten bilden einen ansprechenden Kontrast zur weißen Hausfassade und betonen zugleich die Großzügigkeit des Anwesens.

Bahnhofs-Vorplatz Mülheim

Der Bahnhofs-Vorplatz der Stadt Mülheim an der Ruhr ist die erste Freifläche in Nordrhein-Westfalen, bei deren Umgestaltung die innovative BlueAir® Technology von Metten zur Anwendung kam.

Neue Mitte Kelkheim

Identität schaffen im urbanen Raum. Das Pflastersystem La Linia in den Farbgebungen Dunkelgrau und Basaltanthrazit setzt ansprechende Akzente zu den hellen Fassaden der Bebauung...

Clarenbach Gärten Köln

Wohnen im Grünen, mitten in der Stadt. Gestaltung der Freiflächen mit La Linia Pflaster und Platten in Granitgrau. Dazu Boulevard Grassano in den Eingangsbereichen.

Privatobjekt bei Bonn

Im malerischen Siebengebirge bei Bonn kreierten Club L94, Landschaftsarchitekten aus Köln, einen großzügigen Privatgarten, dessen konsequentes gestalterisches Konzept seinesgleichen sucht.

Willi-Pohlmann-Platz Herne

Auf dem Willi-Pohlmann-Platz wurde Boulevard Grassano auf rund 2.300 Quadratmetern verlegt. Das helle Grau und Anthrazit der Bodenfläche stellt eine interessante Basis für die Beleuchtungsstelen in Metall dar.

Bahnhofs-Umfeld Nijmegen

Freifläche mit Wohlfühlfaktor. Rund um den Bahnhof Heyendaal in der niederländischen Stadt Nijmegen hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan: Wo sich einst eine marode Eislaufbahn befand.

Privatgarten in Braunschweig

Gartengestaltung mit Zen-Anleihen. Die Kombination der Grundformen Kreis und Rechteck beziehungsweise Quadrat ist essentiell in asiatischer Gestaltung und Symbolik.

Dom Forum Köln

Bewährte Basis aus Betonstein. Der Kölner Dom, das 1880 nach fast 650 Jahren Bauzeit vollendete Juwel der Gotik, begrüßt die Besucher der Stadt von seinem exponierten Standort am Rhein.

Privatobjekt in Krefeld

„Die großformatigen Platten und sichtbaren dunklen Fugen strukturieren das Gesamtbild und ergeben zusammen mit dem seitlichen holzeingefassten Hochbeet eine schöne grafische, aber auch ruhige und harmonische Gestaltung."

Opernhaus Wuppertal

Im Wuppertaler Ortsteil Barmen konzentrieren sich die kulturellen Hochkaräter der Stadt rund um den Engelsgarten. An der Westseite des Parks befindet sich das Historische Zentrum mit dem Museum der Frühindustrialisierung sowie dem Engelshaus.

Umbriano in Rendsburg

Wir sind begeistert von der äußerst gelungenen Anlage rund um das Einkaufszentrum Rondo in Rendsburg. Hier wurden rund 2.000 m² unseres Produktes Umbriano im Farbton granitgrau-weiß verlegt.

Porschekanzel Essen

Arcadia-Platten sind ein Genuss für Augen und Füße -und auch bei der Reinigung: CleanTop mit CF100 schützt die natürliche Schönheit der Oberfläche.

Glückaufhaus Essen

Das 1922/1923 an der Essener Friedrichstraße als Verwaltungsgebäude errichtete Glückaufhaus gehört zu den Wahrzeichen der Industriemetropole an der Ruhr.

Rheinpark Metropole Köln

Seit fast einem Jahrhundert prägen der markante Messeturm und die rotbraunen Backsteinfassaden der Rheinhallen die Silhouette des Deutzer Rheinufers.

Halde Hoheward

Seit kurzem symbolisiert im Ruhrgebiet ein Edelstahlobelisk als Zeiger einer riesigen Sonnenuhr die neue Nutzung der Bergehalde Hoheward.

Rheinpromenade Wesseling

In Wesseling am Rhein zeichnet sich ein neues Stadtbild ab: Durch die Stärkung existierender Bezüge und die Anlage neuer Wege und Sichtachsen wurde eine attraktive Anbindung des Rheinufers an die Stadt geschaffen.

Privatobjekt in Buchholz

Die Wohnbereiche der Familie maximal nach draußen ausdehnen, das war das Leitmotto beim Entwurf der zeitgenössischen Villa, deren Bewohner Terrasse, Pool und Garten ganzjährig nutzen wollen.

Sorpepromenade Sundern

Die umgestaltete Promenade am Sorpesee in Langscheid lädt mit fast mediterraner Szenerie zum Flanieren ein. Pflastersystem La Linia® in Sandbeige.

Kö-Bogen Düsseldorf

Mit Conceo® von METTEN Stein+ Design hat der Düsseldorfer Landschaftsarchitekt Sebastian Fürst den Charakter der Architektur von Daniel Libeskind in den Außenraum gebracht und dabei die architektonischen Fähigkeiten von Beton genutzt.

bahn_hoefe Hamburg-Ottensen

Der historische Gebäudekomplex der ehemaligen Bahndirektion am Bahnhof Hamburg-Altona wurde vollständig saniert und zu einem vitalen, offenen Hofensemble umgestaltet.